Maßarbeit mit Holz, Hand und Herz.

Gemeinsam wachsen.

Die Walter Bosch GmbH im Portrait.

Kurze Lieferzeiten, absolute Flexibilität und ein hoher Qualitätsstandard im eigenen Haus haben die Walter Bosch GmbH im mittelfränkischen Rühlingstetten zu dem gemacht, was sie heute ist: ein Familienbetrieb mit modernem Maschinenpark, engagierten Mitarbeitern und innovativen Lösungen.

Über die Jagst und über den Atlantik.

1954 gründet Walter Bosch eine Schreinerei, ganz klassisch spezialisiert auf Möbel und Fenster. Neun Jahre später verschiebt sich der Fokus in Richtung Finanzbranche. Jahrzehntelang liefert der Betrieb vor allem Kompletteinrichtungen und Innenausbauten für Banken. Walter Bosch wächst gemeinsam mit den Geldhäusern und HOMAG.

„Eine Zeit lang gab es im Norden in jeder Stadt eine Bankfiliale von uns.“
Walter Bosch, Schreinermeister und Gründer

Doch dann kommt die Bankenkrise – und damit die Spezialisierung auf Hotel- und Objekteinrichtungen. Norbert Bosch übernimmt 2002 die Geschäftsführung. Heute produzieren die Mittelfranken als zweites Standbein auch individuelle Zulieferteile: für die Möbelindustrie und Kollegen aus dem Schreinerhandwerk. Geliefert wird von der Ostsee bis nach Mailand, von Zürich bis an die polnische Grenze. Und was Sie besonders stolz macht: „Wir haben sogar schon in die USA geliefert,“ so Johannes Käser, Meister in der Arbeitsvorbereitung. Mittlerweile beschäftigt Norbert Bosch 30 Mitarbeiter, davon 25 in der hochmodernen Fertigung. Mit einem Maschinenpark, der sicher nicht ganz typisch für einen Handwerksbetrieb, aber für Norbert Bosch unabdingbar ist. Schließlich möchte er am liebsten alles selbst herstellen, um dem eigenen Qualitätsanspruch immer gerecht zu werden und so jeden Kunden zufriedenzustellen. Da ist es nur logisch, dass in Rühlingstetten sogar die Sägeblätter selbst geschliffen werden – am
Wochenende, auf der eigens dafür angeschafften CNC-Maschine.

Mit der Kante hat alles begonnen.

1964 legt die Kantenanleimmaschine Nummer 6 von HOMAG den Grundstein für den späteren Erfolg. „Auf der Messe in Hannover hat mein Vater eine der ersten Kantenanleimmaschine gekauft, die Herr Hornberger vorgestellt hat. Damals meinten alle er sei verrückt,“ erklärt Norbert Bosch mit einem Lachen. 56 Jahre später stehen in der Produktion ausschließlich HOMAG Maschinen. Von der Säge, über die CNC bis hin zur Kante. Das Herzstück: eine KFL 610 profiLine (heute: EDGETEQ S-800) mit Roboterrückführung. Auf die Frage, ob die Maschine nicht etwas zu groß für den Schreinerbetrieb ist, antwortet Norbert Bosch nur: „Ich bin halt technikverrückt – das mussman aber auch sein.“

Lesen Sie mehr
HOMAG Kundenmagazin Ausgabe 3 2020
Mit freundlicher Genehmigung der HOMAG Group AG

Zurück

Walter Bosch GmbH
Objekteinrichtungen
Rühlingstetten 31
91634 Wilburgstetten

Telefon: 09086 / 9699-0
Telefax: 09086 / 9699-15

info@wabo.de
www.wabo.de

Anfahrt  |  AGB  |  Impressum  |  Datenschutz